Scholz & Friends POSSIBLE entwickelt online-Selector für die „Opel Black Edition“

Unkategorisiert
Scholz & Friends POSSIBLE entwickelt online-Selector für die „Opel Black Edition“
 

Online ein neues Auto zu konfigurieren ist bis heute ein mühsames Unterfangen – umständliche UX und unzählige Kombinationsmöglichkeiten der Ausstattungsvarianten führen häufig dazu, dass Interessenten die Konfiguration abbrechen. Um dem Problem zu begegnen, verbinden Opel und Scholz & Friends POSSIBLE Marketing und Vertrieb auf smarte Weise und entwickeln den Selector: Die neuartige, stark vereinfachte Version eines Konfigurators verkürzt den Weg von der Online-Suche zum Händler vor Ort und ist das Herzstück der europaweiten Kampagne, zu der auch TV-Spots, Online-Filme, Anzeigen und Social Media Content gehören. Die Kampagne richtet sich an die Märkte in Belgien, Luxemburg, Spanien, Niederlande, Italien, Frankreich, Portugal und Österreich, wo die Black Edition erhältlich ist.

 

Den Autokauf so einfach wie möglich zu machen und dabei den Weg von Aufmerksamkeit zum Abverkauf radikal zu verkürzen – die Kampagnenziele waren hoch gesteckt. Das Ergebnis ist die Einführung der neuen Mokka X, Astra und Corsa Black Edition Modelle, bei denen Opel seine Bestseller mit schwarzen Design-Elementen und innovativen Features anbietet. Auf der eigens für die Sondermodelle erstellten Microsite werden die Fahrzeuge dank eines neu entwickelten Selektions-Tools – dem Selector – besonders UX-freundlich angeboten.

Der Selector ist die moderne und nutzerfreundliche Version eines Auto-Konfigurators und gibt einen Vorgeschmack, wie der Autokauf der Zukunft funktioniert: mit wenigen Klicks sowie einfachen und transparenten Prozessen, ausgerichtet an den spezifischen Kundenbedürfnissen einzelner Zielgruppen. So wurde die Verkaufsidee zur Kampagne. Die Kampagne verkürzt den Vertriebskanal und beschleunigt die Kaufentscheidung. Damit geht Opel einen bedeutenden Schritt in Richtung weiterer Digitalisierung des Händler-Vertriebssystems. Besonderer Clou: Das Produktangebot wurde basierend auf länderspezifischen Kundendaten ausgewählt und individualisiert.

„Kaum einer will sich heute bei einem Autokauf stundenlang durch Konfiguratoren mit unzähligen Paket- und Ausstattungsoptionen klicken”, weiß Christopher Menzel, Client Service Director bei POSSIBLE Deutschland. „Wir konnten die Komplexität der Customer Experience im Selector erheblich reduzieren: Die Angebotsstruktur wurde vereinfacht, die Auswahl erleichtert und dadurch das Preis-Leistungs-Verhältnis transparenter. So wird der interessierte Opel-Käufer unkompliziert und schnell zur Kaufentscheidung geführt.” Der Selector ist eins der ersten gemeinsamen Projekte des im Juli 2017 gegründeten Joint Ventures zwischen Scholz & Friends und POSSIBLE Deutschland.

“Mit Scholz & Friends POSSIBLE im Lead ist uns ein Quantensprung im Kampagnenangang gelungen. In engster Kollaboration zwischen den Agenturen mit unserem Marketing, Produkt und Vertrieb ist eine modulare 360 Grad Kampagne entstanden, bei der das beste aus Kreation und Technologie zusammenkommt”, sagt Tobias Gubitz, Director Brand Strategy & Marketing bei Opel.

Carena Bongertz, Digital Transformation Director bei Scholz & Friends, ergänzt: „Nachdem es mit „Umparken im Kopf“ gelungen ist, die Mauer der Vorurteile gegenüber der Marke Opel in den Köpfen der Menschen einzureißen, geht es jetzt darum, den Vertrieb effektiv über alle Kanäle zu unterstützen. Mit der neuen Kampagne konzipieren wir Vertrieb und Marketing von Anfang bis Ende des Projekts in einem Guss.“

Genau so stylisch wie die neuen Sondermodelle, ist auch das Design der Kommunikationsmaßnahmen: Komplett in schwarz-weiß-gelb gehalten, mit aufwendigen CGI-Szenen und Lichteffekten sind sie mehr Musikvideo als Werbespot. Die österreichische Microsite ist bereits online: https://www.opel.at/microapps/black-color-edition

 

CREDITS

KUNDE: Opel Automobile GmbH
Director Brand Strategy and Marketing Communications: Tobias Gubitz
Group Manager Brand Management, Strategy & Sponsoring: Giuseppe Fiordispina
Brand Manager Ampera-e, Corsa & Cross Carline: Nadine Ries

AGENTUR: SCHOLZ & FRIENDS POSSIBLE

Kreation
Chief Creative Officer: Niels Alzen
Executive Creative Directors: Christian Fritsche
Creative Director: Alejo Molochnik
Senior Art Director: Matthias Rauber
Junior Art Director: Silja Wolters
Senior Copywriter: Arnulf Hahn

Beratung
Chief International Officer: Dr. Percy Smend
Client Service Director: Kathrin Stelzer und Christopher Menzel
Account Director: Bernd Batke
Account Manager: Christian Jäschke
Projekt Managerin: Lara Seyler

Strategie
Carena Bongertz
Paula Cabanillas
Felix Popp

FFF
Head of Production: Christoph Köhler
TV Production: Katrin Habermann

International Coordination
Damaris Kuzminski, Tiina Kousa, Ken Young, Sergio Ruiz

Film Produktion: Markenfilm
Regisseur: Alex&Liane

Postproduction Film: Infected

Implementierung: MRM

Postproduction Key Visual: 3DS

Lithographie: Typodrom

Weitere News

#queerformat: Tagesspiegel in Regenbogenfarben zum CSD

27. Juli 2018

Zum Christopher Street Day erscheint der Tagesspiegel in Regenbogenfarben – dem internationalen Symbol der LGBTI Bewegung. Unter dem Hashtag #queerformat werden Fotos und kreative Beiträge gesammelt, die ein Zeichen für Toleranz und Vielfalt setzen.

Weiterlesen
Brigitte Fuchs, Geschäftsführerin Scholz & Friends Düsseldorf und Jan Kafczyk, Mitglied der Geschäftsleitung Scholz & Friends Düsseldorf

Digital-Experte Jan Kafczyk wird Mitglied der Geschäftsleitung in Düsseldorf

19. Juli 2018

Scholz & Friends Düsseldorf wird 2018 noch digitaler: Mit der Beförderung des Digital Directors Jan Kafczyk in die Geschäftsleitung setzt Scholz & Friends ein klares Zeichen für die zukünftige Ausrichtung der Agentur.

Weiterlesen

Hinreißende Zerreißprobe

17. Juli 2018

Für Mama den Müll rausbringen? Schlimm. Wenn einen die süßesten Mädchen der Schule, der erste Jugendschwarm, dabei sehen? Noch schlimmer. Wenn jetzt der Müllbeutel platzen sollte: Weltuntergang. Ob der sympathische Junge die Situation meistert oder als Verlierer dasteht, entscheidet die Qualität des neuen Swirl Müllbeutels. Mit einem großen Storyteller von Scholz & Friends wirbt die Marke Swirl nach 10 Jahren TV-Abstinenz erstmalig wieder für Müllbeutel.

Weiterlesen