Scholz & Friends krempelt mit ALDI SÜD das gesamte Eigenmarken-Sortiment um

New Business
Scholz & Friends krempelt mit ALDI SÜD das gesamte Eigenmarken-Sortiment um
 

ALDI SÜD positioniert seine über 90 Food-Eigenmarken neu. Die strategische und kreative Neuausrichtung übernimmt die Spezialagentur für Handelsmarken: Scholz & Friends Trademarks.

ALDI SÜD Logo

Neben einem günstigen Preis und guter Qualität werden Konsumenten auch Nachhaltigkeit, gesunde Ernährung und Lifestyle immer wichtiger. Auf diese Entwicklung reagiert ALDI SÜD und richtet mit Scholz & Friends Trademarks sein gesamtes Eigenmarken-Sortiment neu aus.

„Die neue Eigenmarken-Strategie ist auf unser neues Filialkonzept zugeschnitten, das wir aktuell im gesamten ALDI SÜD Gebiet ausbauen. In den kommenden Jahren werden alle Filialen komplett umgebaut, um den Konsumentengewohnheiten und Ansprüchen noch besser gerecht zu werden. Die Neuausrichtung der Eigenmarken ist für uns daher ein wichtiger Schritt, mit dem wir uns in Zukunft noch kundenorientierter und zeitgemäßer aufstellen. Unser Sortiment wird dadurch für die Kunden verständlicher und attraktiver. Das zahlt auf unser Gesamtmarkenversprechen der Einfachheit ein“, so Sandra Schoofs, Marketingleiterin von ALDI SÜD.

Hier setzt Scholz & Friends Trademarks mit seiner Kompetenz im Bereich Markenpositionierung und Markenentwicklung an. Das Ziel sind starke und zeitgemäße Marken, die gleichzeitig das Dachmarkenversprechen stützen und die Kategoriecodes bedienen. Gemeinsam mit dem Kunden wird daher vom Produktportfolio über den Markennamen bis hin zum Verpackungsdesign alles auf den Prüfstand gestellt und für die zukünftige Ausrichtung optimiert. Das reicht vom Facelift oder Relaunch bis hin zur Streichung oder kompletten Neuentwicklung einzelner Marken. Erste Ergebnisse bei den Eigenmarken „Mamia“ und „Gourmet“ sind im Bereich Aktionsartikel bereits sichtbar geworden – die komplette Umstellung aller Marken erfolgt sukzessive in den nächsten zwei Jahren.

„Gerade bei ALDI SÜD geht es um schnelle, einfache Orientierung. Der Kunde soll sofort erkennen: Diese Marke ist für mich und verkörpert meine Werte. Außerdem soll sich der Kunde noch mehr bestätigt fühlen, Qualität zum besten Preis zu bekommen. Attraktive, außergewöhnliche Handelsmarken können heute mit ausschlaggebend für die Wahl des Einkaufsortes sein. Eigenmarken stehen für Werte und Expertisen eines Unternehmens, die nicht beliebig in einem anderen Supermarkt abzurufen sind“, so Sandra Bock, Kreativ-Geschäftsführerin von Scholz & Friends Trademarks.

Sven Jarck, COO von Scholz & Friends, ergänzt: „Konsumenten erwarten heutzutage, dass Unternehmen ihre Markenversprechen holistisch, schlüssig und glaubhaft erlebbar machen – dem Produkt, welches der Endverbraucher am Ende kauft und mit nach Hause nimmt, kommt dabei eine zentrale Rolle als Markenbotschafter zu. Das ist nichts Neues, aber dass ein deutscher Food-Retailer alle seine Eigenmarken genau hierfür nutzt, schon.“

Pressekontakt:

Sabine Zilski
Leitung Unternehmenskommunikation
pr@s-f.com

Weitere News

Scholz & Friends Trademarks ist Preisträger des iF DESIGN AWARD 2018

18. März 2019

Scholz & Friends Trademarks hat den diesjährigen iF DESIGN AWARD gewonnen und zählt somit zu den Preisträgern des weltweit renommierten Design-Labels. Prämiert wurde Guerdon Champagne in der Disziplin Packaging, Kategorie Beverages. Der iF DESIGN AWARD wird einmal im Jahr von der weltweit ältesten unabhängigen Designinstitution, der iF International Forum Design GmbH in Hannover, vergeben.

Weiterlesen

Jan David Sutthoff ist neuer Chief Editor

12. März 2019

Jan David Sutthoff (31) hat sich der Kommunikationsagentur Scholz & Friends Berlin angeschlossen. Für das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) verantwortet er als Chief Editor alle redaktionellen Inhalte und das Content Marketing für Website & Social Media. Außerdem soll er beratend auch bei anderen Kunden seine Erfahrungen in den Feldern Digital und Content einbringen. 

Weiterlesen

Die toom-Eigenmarke im skurrilen Belastungstest

11. März 2019

toom hat mehr als 14.000 Eigenmarken-Produkte im Sortiment. Bevor eines dieser Produkte in die Baumarktregale kommt, wurde es bereits von diversen Testinstituten, wie z.B. dem TÜV Rheinland, ausgiebig auf Herz und Nieren geprüft. Das klingt trocken, ernst und spröde? Keineswegs: Der Blick von Scholz & Friends hinter die Kulissen der Prüfinstitute zeigt eine unterhaltsam kuriose Welt.

Weiterlesen