Spezialagentur für Handelsmarken gegründet

Agentur
Spezialagentur für Handelsmarken gegründet
 

Die Wahrnehmung von Handelsmarken hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Der Markt wächst und wächst und damit auch die Anforderungen an Unternehmen mit Eigenmarken. In Deutschland liegt der Anteil der Eigenmarken im Einzelhandel inzwischen bei fast 40 Prozent. Auf diesen Trend reagiert Scholz & Friends und gründet eine Spezialagentur: Scholz & Friends Trademarks. 

Befragte man noch vor wenigen Jahren Kunden in Supermärkten, standen Handelsmarken vor allem für zwei Merkmale: Sie waren billig und qualitativ minderwertiger als ihre Mitbewerber mit Markennamen. Heute sehen mehr als 80 Prozent der Verbraucher laut einer aktuellen Marktuntersuchung des Kölner Instituts für Handelsforschung (IFH) und der Unternehmensberatung KPMG keine großen Unterschiede mehr zwischen der Qualität von Markenprodukten und Handelsmarken.

Eigenmarken müssen sich neu erfinden, um dem Zeitgeist zu entsprechen. Dem Konsumenten werden Qualität, Nachhaltigkeit, gesunde Ernährung oder Lifestyle-Trends immer wichtiger als nur ein günstiger Preis – das stellt Eigenmarken vor neue Herausforderungen. „Scholz & Friends bündelt seine Kompetenzen zu vielen wichtigen Themen gruppenweit – mit Scholz & Friends Trademarks bieten wir Kunden die Kreativität und strategische Kompetenz, für die Scholz & Friends steht, gepaart mit einer außergewöhnlichen Retail- und Designexpertise”, so Sven Jarck, COO der Scholz & Friends Gruppe.

Shoppermarketing, Kaufverhalten und Konsumenteninsights bilden die strategische Perspektive des neuen Teams, das Handelsmarken vom passgenauen Markennamen über die richtige Verpackung mit dem richtigen Design, bis zum best-geeignetsten Platz im Supermarktregal für den immer härter werdenden Wettbewerb rüstet. Scholz & Friends Trademarks begleitet Unternehmen bei der strategischen Ausrichtung des Markenportfolios, dem Brandbuilding und ‑shaping, dem Verpackungsdesign, der Produktentwicklung sowie der PoS-Führung und bietet eine professionelle Produkt- und Markenberatung. Dabei kann die Agentur auf das gesamte Scholz & Friends und WPP Netzwerk zurückgreifen.

„Handelsmarken werden eine immer stärkere Rolle als Innovatoren im Einzelhandel einnehmen. Sie können durchaus einen Premiumanspruch und eine starke Markenidentität haben. Sie richtig zu definieren, zu entwickeln und zu gestalten ist eine der wichtigsten Aufgaben. Dafür ist es wichtig, ein guter Beobachter zu sein. Langjähriges Know-how der Marken und Markenauftritte sind dabei von Vorteil. Wir beherrschen die Klaviatur der visuellen und textlichen Ansprache je nach Positionierung und Wettbewerbsdifferenzierung und machen so aus Handelsmarken echte eigene Brands“, betont Sandra Bock, Mitglied der Geschäftsführung von Scholz & Friends Trademarks. Gemeinsam mit Marc Duncker bildet sie die Doppelspitze der Agentur.

Marc Duncker freut sich ganz besonders auf die neuen strategischen Herausforderungen, die vor ihm liegen: „Mit Handelsmarken zu arbeiten bedeutet, sehr nachhaltig und fundamental arbeiten zu müssen. Alles, was wir tun, muss ins große Gesamtbild der Muttermarke passen und gleichzeitig höchst begehrlich sein – so kreieren wir starke Eigenmarken, die wiederum die Dachmarke stärken.“

 

ÜBER SCHOLZ & FRIENDS TRADEMARKS

Scholz & Friends Trademarks bietet Kreativität und strategische Retail-Kompetenz, gepaart mit einer außergewöhnlichen Marken- und Designexpertise. Shoppermarketing, Kaufverhalten und Konsumenteninsights bilden die strategische Perspektive des Teams, das Handelsmarken vom passgenauen Markennamen über die richtige Verpackung mit dem richtigen Design, bis zum best-geeignetsten Platz im Supermarktregal und im Internet für den immer härter werdenden Wettbewerb rüstet. Scholz & Friends Trademarks begleitet Unternehmen bei der strategischen Ausrichtung des Markenportfolios, dem Brandbuilding und ‑shaping, der Entwicklung und Realisation von Vermarktungskonzepten, der Produkt- bzw. Sortimentsgenese und dem Verpackungsdesign sowie der PoS-Führung. Dabei greift die Agentur, bei Bedarf, auf Spezialisten des gesamte Scholz & Friends und WPP Netzwerks zurück.

 

 

Weitere News

Head of Content Desk

Florian Schwalme kommt zurück und übernimmt die Leitung des Content Desks

4. Januar 2018

Nach dreieinhalb Jahren als Creative Director bei Jung von Matt/Spree kehrt Florian Schwalme zum Jahresanfang zu Scholz & Friends zurück. Dort übernimmt er als Head of Content Desk die Leitung von einem der führenden kreativen Newsrooms der deutschen Agenturlandschaft.

Weiterlesen

Oliver Handlos kommt als Kreativ-Geschäftsführer aus New York

18. Dezember 2017

Internationaler Zuwachs: Catherine Gaudry kommt an Bord

11. Dezember 2017