Neuer Markenclaim für Opel: „Die Zukunft gehört allen“

 

Opel präsentiert acht Jahre nach der Einführung des Claims „Wir leben Autos“ einen neuen Markenclaim, der national und international eingesetzt werden wird. Zwischenzeitig hatte das 2014 von Scholz & Friends entwickelte Kampagnen-Thema „Umparken im Kopf“ eine prägende Rolle in der öffentlichen Wahrnehmung der Marke eingenommen. Mit dem neuen, von Scholz & Friends entwickelten Claim „Die Zukunft gehört allen“ bezieht Opel eine klare Haltung und unterstreicht den Anspruch, den Opel an sich stellt: Zukunftstechnologien zu demokratisieren, Innovationen für alle verfügbar zu machen.

 

 

Die Automobilindustrie ist heute von mehr Zukunftsthemen bestimmt, als zu irgendeinem anderen Zeitpunkt seit Erfindung des Ottomotors. Die Branche befindet sich inmitten ihres größten Paradigmenwechsels: von Petrol zu Elektro, von Hardware zu Software, von Auto zu Mobilität. Für Automobilmarken ist es unabdingbar, sich diesen neuen Realitäten zu stellen und nicht mehr länger in den Kategorien von PS und Kilowatt zu denken.

Mit dem Versprechen „Zukunftsinnovationen für Jedermann“ will Opel einen wesentlichen Beitrag zu einer besseren und allen Menschen zugänglichen Mobilitäts-Welt von Morgen leisten. Opel-Marketingchefin Tina Müller: „Der neue Claim ‚Die Zukunft gehört allen‘ entspringt der Seele von Opel. Er ist Bekenntnis, Haltung und Verpflichtung – und damit weit mehr als ein schlichtes Produkt-Versprechen. Die Marke ist Vorreiter bei der Demokratisierung von Innovationen. Wir machen Premium-Technologien seit jeher einer breiten Käuferschicht zugänglich. Der neue Claim vollzieht den Brückenschlag von der Opel-Historie zum Zukunftsprogramm der Marke. Das ist unser Antrieb und dafür steht die Marke Opel.“

Der neue Claim wurde von Scholz & Friends Kreativchef Niels Alzen entwickelt: „Der Claim ist nicht Werbung, sondern Haltung. ‚Die Zukunft gehört allen’ ist einerseits ein Banner, mit dem man eine Demonstration anführen kann – In einer Zeit, in der einige dafür sorgen wollen, dass die Zukunft nur noch wenigen gehört. Andererseits ist es aber auch ein Versprechen: Oberklassen-Technologie allen zugänglich zu machen. Außerdem hat die Markenpositionierung eine starke Innenwirkung. Sie ist sinnstiftend für jeden, der bei Opel arbeitet. Vom Lackierer bis zum Ingenieur.“

Frank-Michael Schmidt, CEO der Scholz & Friends Group, ergänzt: „‚Umparken im Kopf‘ stand für ein neues Denken, das Vorurteile überwindet. ,Die Zukunft gehört allen‘ steht für die Überzeugung, dass wir die Zukunft nur gemeinsam gewinnen können. Damit haben beide Claims eines gemeinsam: Sie verkörpern eine Haltung, die größer ist als die Marke und auch über die Kategorie ,Automobil’ hinausgeht.“

Ein Blick in Vergangenheit und Gegenwart zeigt: Opel war stets ein Motor des Fortschritts und machte Innovationen einer breiten Masse von Menschen zugänglich. So war Opel 1909 mit dem „Doktorwagen“ der erste Autohersteller, der das Automobil für die Massen bezahlbar und verfügbar machte. 1924 führte Opel als erstes deutsches Unternehmen die Fließbandproduktion ein. Und 2016 wurde mit dem Ampera-E das erste für die breite Masse relevante Elektroauto vorgestellt.

Den Aufbruch in die neue Ära markiert neben dem Markenclaim der neue Opel-Blitz, dessen Modernisierung maßgeblich von Scholz & Friends entwickelt worden ist. Das neue Logo spiegelt mit dem Kreis als Mobilitäts- und Radsymbol sowie dem Blitz als Energie- und Elektrizitätssymbol wesentliche Eckpfeiler der Mobilität der Zukunft wider. Das reduzierte 2D Flat Design Logo macht Opel auf den ersten Blick immer und überall wiedererkennbar: einfach – direkt – ohne Umschweife.

OPEL-Manifest

Wir wissen nicht genau, wie die Zukunft aussieht.
Aber wir wissen: Sie kann nicht die Kopie der Vergangenheit sein.
Alles verlangt nach Wandel: Unsere Welt, unsere Städte, unser Leben.
Für ein Ende von Unfällen, Lärm und Abgasen.
Für Mobilität, mit der wir menschlicher unterwegs sind.
Für einen Planeten, den wir an unsere Kinder weitergeben wollen.
Es ist unser Ziel, dass an diesem Wandel möglichst alle teilhaben.
Denn warum sollte das, was für viele wichtig ist, nur für wenige erreichbar sein?
Wir wollen nicht immer die Ersten sein.
Aber wir wollen immer die Ersten sein, die das Beste für alle zugänglich machen.
Wir haben keine Zeit zu verlieren.
Denn erst wenn neue Erfindungen jedem zur Verfügung stehen,
können sie auch die Welt verbessern.

 

MICROSITE:
www.die-zukunft-gehoert-allen.de

 

CREDITS

Kreation
Chief Creative Officer: Niels Alzen
Executive Creative Directors: Christian Fritsche, Jonas Keller
Senior Art Director: Felix Umbach
Senior Copywriter: Johannes Milhoffer
Art Director Digital: Johannes Billey
Copywriter: Nicolas Egeler, Jennifer Liddell
Junior Art Director: Matthias Walbroel, Silja Wolters, Philip Spengler

Beratung
Chief International Officer: Dr. Percy Smend
Client Service Director: Kathrin Stelzer
Client Service Director: Gero Quast
Management Supervisor: Meike Bösche
Account Director: Natalie Fuchs
Junior Account Manager: David Kampmann

Strategie
Chief Executive Officer: Frank-Michael Schmidt
Strategy Director: Carena Bongertz, Alexander Jordan
Strategy Consultant: Henning Schröder

FFF
Head of Production: Christoph Köhler
TV Producer: Katrin Habermann

Art Buying
Head of Art Buying: Kerstin Mende

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Weitere News

Treffsicher gegen Erkältungen

12. Oktober 2017

Die optimale Kombination gegen Erkältungen, BoxaGrippal®, gibt es jetzt auch als Erkältungssaft in den Apotheken. Eine Kampagne von Scholz & Friends bewirbt die Produkteinführung unter dem Motto „Treffsicher gegen Erkältung“.

Weiterlesen
innogy, MAX-Award, Gold, Best in Show, Project Restart, Preisverleihung, Samy Kouatli

Gold und Best in Show für „Project Restart“, Silber für #flyteddy beim MAX-Award

29. September 2017

Mit dem „Project Restart“ gelang es Scholz & Friends, den Markenstart von innogy glaubwürdig als echten Neuanfang zu inszenieren und mit einem für jeden Einzelnen hochrelevanten Thema zu verknüpfen – der Frage, ob man sich selbst noch einmal neu erfinden kann. Dafür wurde „Project Restart“ mit Gold und Best in Show beim MAX-Award als beste Dialogmarketing-Arbeit des vergangenen Jahres ausgezeichnet. Außerdem gab es Silber für die Aktion #flyteddy für Dunkelziffer e. V. Damit belegt Scholz & Friends Platz 2 im Teilnehmerranking.

Weiterlesen
Infografiken Bundestagswahl 2017, Social-Media-Wahlkampf, ubermetrics, Agenda, Analyse, die viralsten Wahlkämpfer

Wer hat den Social-Media-Wahlkampf gewonnen?

22. September 2017

Eine aufwendige Datenanalyse der deutschen Bundestagskandidaten zeigt die erfolgreichsten digitalen Wahlkämpfer 2017. Für die Untersuchung erfasste Scholz & Friends Agenda mit Unterstützung der Social-Listening-Experten von Ubermetrics in den vier Wochen vor der Wahl die gesamte Social-Media-Kommunikation der über 2.500 Kandidatinnen und Kandidaten der Spitzenparteien.

Weiterlesen