Sandra Bock wird Geschäftsführerin von Scholz & Friends Trademarks

Personal
Sandra Bock wird Geschäftsführerin von Scholz & Friends Trademarks
 

Sandra Bock wird das Handelsmarken-Geschäft von Scholz & Friends weiter ausbauen. Als Mitglied der Geschäftsleitung hat die 46-jährige die Spezialagentur Scholz & Friends Trademarks seit der Gründung 2016 bereits mit aufgebaut. Jetzt wird sie zur Geschäftsführerin befördert.  

„Ich bin stolz, dass wir Frauen wie Sandra bei Scholz & Friends haben und freue mich, dass Sie als Geschäftsführerin von Scholz & Friends Trademarks unser Handelsmarken-Geschäft weiter prägen wird. Sie steht für innovative Retail-, Vermarktungs- und Verpackungskonzepte und schreibt bereits seit 18 Jahren mit uns ein Stück Erfolgsgeschichte. Dabei hat sie immer ihre Professionalität, gepaart mit ihrer Liebe zum Design-Detail, ausgezeichnet“, betont Sven Jarck, Partner und COO der Scholz & Friends Group.

Bereits 1999 begann Sandra Bock ihre Karriere bei Scholz & Friends. Angefangen als Senior Art Director wurde sie 2004 Creative Director bei Scholz & Friends NeuMarkt und übernahm 2007 die Family-Leitung Kreation. 2012 wurde sie zum Executive Creative Director befördert und verantwortete die gesamte Kreation im Bereich Design – vom Packaging Design bis zum Corporate Design. Während ihrer Laufbahn betreute sie große Handelskunden, wie Tchibo, Marktkauf, EDEKA, Biedronka und Mercedes-Benz Accessoires und hat dabei eine große Food- und FMCG-Kompetenz aufgebaut. In den letzten Jahren spezialisierte sich Sandra Bock auf die Entwicklung von Handelsmarken und POS-Kampagnen. Mit der Gründung der Handelsmarketing-Tochter Scholz & Friends Trademarks wurde sie 2016 zum Mitglied der Geschäftsleitung Kreation berufen.

Mit Scholz & Friends Trademarks möchte Sandra Bock Eigenmarken zu repräsentativen Visitenkarten von Händlern transformieren: „Handelsmarken sollten das Angebot eines Händlers nicht nur ergänzen, sondern elementar prägen. Eine Coca Cola bekomme ich im Zweifel überall. Das Angebot der individuellen Handelsmarken macht den Händler heute attraktiv. Darum sollten Eigenmarken für die Werte und Expertise eines Unternehmens stehen, die so unique nicht in einem anderen Supermarkt abzurufen sind. Nutzt man Eigenmarken als Markenbotschafter, kann das ausschlaggebend für die Wahl des Einkaufsortes sein.“

Vor ihrem Einstieg bei Scholz & Friends war Sandra Bock als Art Director bei Wunderman und Young & Rubicam in Köln sowie für die Werbeagentur Zebra in Hamburg tätig.

Pressekontakt:

Sabine Zilski
Leitung Unternehmenskommunikation
pr@s-f.com

Weitere News

„Laufen lernen“: Neue Verkehrssicherheitsaktion für „Runter vom Gas“

8. Oktober 2019

Kein Mensch sollte zweimal im Leben laufen lernen müssen. Das ist die emotionale Botschaft der neuen Aktion im Rahmen der von Scholz & Friends entwickelten Verkehrssicherheitskampagne „Runter vom Gas“ für das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) sowie den Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR).

Weiterlesen

Nahbar, transparent, freundlich: Neue Markenidentität für RWE

30. September 2019

Das neue Erscheinungsbild der RWE begleitet die strategische Neuausrichtung des Unternehmens. Das überarbeitete Corporate Design (CD) prägt den Markenauftritt und ist ab sofort in allen Medien des Unternehmens sichtbar. Das von Scholz & Friends Identify entwickelte CD zeigt die neue RWE, die für Transformation, Innovationskraft und Nachhaltigkeit steht. Gleichzeitig bleiben grundlegende Elemente des bisherigen Markenauftritts und die bekannte Wortmarke RWE erhalten, um glaubhaft die Brücke zwischen der über 120 Jahre alten Historie des Konzerns und seinem modernen und nahbaren Zukunftsauftritt zu schlagen.

Weiterlesen

Crossmarketing-Kampagne zum Kinofilm „Shaun das Schaf – der Film: Ufo-Alarm“

25. September 2019

Am 26. September kommt Shaun das Schaf mit neuen Abenteuern ins Kino. Eine Crossmarketing-Kampagne von Scholz & Friends hat Shaun bis zum Kinostart unter anderem auf knapp 60 Millionen Produkten im deutschen Handel sichtbar gemacht. Von der passgenauen Kurzkooperation profitiert nicht nur der Filmverleih STUDIOCANAL, sondern auch die sechs großen Partner.

Weiterlesen