Porsche zeigt sich authentisch und bodenständig

Kampagne
Porsche zeigt sich authentisch und bodenständig
 

Die Attraktivität von Porsche als Arbeitgeber ist ungebrochen: Das Unternehmen erhält 150.000 Bewerbungen pro Jahr und belegt regelmäßig Spitzenplätze in Arbeitgeberrankings. Ganz besonderen Wert haben bei Porsche das Wir-Gefühl und kollegiale Miteinander. Um deutlich zu machen, dass diese Werte nicht nur Lippenbekenntnisse sind, sondern wirklich gelebt werden, startet Porsche eine neue Kampagne. Damit will der Sportwagenhersteller besonders Studenten und Berufseinsteigern als authentischer Arbeitgeber den Alltag in Zuffenhausen näherbringen: ungeschminkt und bodenständig. 

Porsche Employer Branding Kampagne von Scholz & Friends

Porsche verzichtet auf gestellte Szenen, speziell ausgewählte Mitarbeiter oder Models. Mit Motiven im Reportage-Stil zeigt sie den Arbeitgeber Porsche von seiner menschlichen Seite. Die sympathischen Fotos tragen bisweilen auch selbstironische Züge. Etwa, wenn unter einem 911 nur noch die Füße eines Mitarbeiters zu sehen sind und es heißt: „Wer eine Ikone erstrahlen lässt, muss nicht selbst ins Rampenlicht.“ An anderer Stelle steht: „Sie haben eine Schwäche für schnelle Autos? Arbeiten Sie daran.“ Oder aber auch: „Autos von morgen baut man nicht mit Chefgehabe von gestern.“ 

„Wir kommen aus einer starken Position“, sagt Andreas Haffner, Vorstand für Personal- und Sozialwesen der Porsche AG, „aber längst reicht das nicht mehr aus, um die richtigen Talente für uns zu finden und langfristig an uns zu binden. Denn wir als Arbeitgeber werden zumeist über unsere tollen Sportwagen definiert, die vor allem Pres-tige und finanziellen Erfolg verheißen. Diese vereinfachte Sichtweise wird aber Porsche als Arbeitgeber nicht gerecht.“ 

Grundlage der neuen Kampagne ist das 2017 von mehr als 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus allen Bereichen – und unter Einbeziehung der Arbeitnehmervertre-tung – weiterentwickelte Kulturleitbild. Seine zentralen Werte sind „Pioniergeist, Herzblut, Sportlichkeit und eine Familie“. Diese Werte spiegeln das Selbstverständnis der Porscheaner wider. 

 

Die Kampagne, entwickelt von Scholz & Friends Berlin und aufgenommen von der schottischen Fotografin Jane Stockdale, bezieht neben umfangreichen Online-Maß-nahmen sowohl den Printbereich mit ein als auch großflächige Werbung, unter anderem in München, Berlin, Hamburg, Köln oder Stuttgart. Vier Interviewfilme, die inhouse durch Scholz & Friends umgesetzt wurden und nahtlos an das Bildkonzept anknüpfen, lassen die Protagonisten zu Wort kommen und begleiten die Kampagne auf den sozialen Medien sowie im Porsche Newsroom. 

 

Strategie: Malte Fischer, Elisabeth Gutmann
Beratung: David Krempel, Nina Stegmann
Kreation: Robert Krause, Jörg Waschescio, Ralf Schröder, Berthold Brodowski, Felix John
FFF: Nele Siegl, Daniel Klessig, Moritz Scharl
DoP: Daniel Klessig
Art Buying: Kerstin Mende, Joana Strohfahrt
Fotografin: Jane Stockdale
Produktion: Halal Productions
Post-Produktion: metagate

Weitere News

Cannes Lions 2019: Awardticker

19. Juni 2019

Die PayPal Summer Games

14. Juni 2019

Sechs Wochen lang machen die PayPal Summer Games Lust auf Sommer und regen die Community zum Knobeln und Mitmachen an. Jeden Donnerstag ab 16.30 Uhr laden die Hosts Vreni Frost und Tarik Tesfu die Zuschauer zu 30 – 45 Minuten Live-Show auf der PayPal Deutschland Facebook-Seite voller Games und Table Talks, spannender Gäste und Summer-Lifehacks ein. Die Produktwelt von PayPal ist dabei immer präsent.

Weiterlesen

Thomas Dempewolf wird Head of Digital Creative

6. Juni 2019

Thomas Dempewolf wechselt zum Juni zu Scholz & Friends Hamburg. Als Head of Digital Creative soll er das digitale Profil der Agentur schärfen und innovative, technologie-getriebene Ideen für die Kunden des Hamburger Agenturstandorts entwickeln. Thomas Dempewolf berichtet an die Geschäftsführer Kreation von Scholz & Friends Hamburg, Tobias Ahrens und Markus Daubenbüchel.

Weiterlesen