Porsche zeigt sich authentisch und bodenständig

Kampagne
Porsche zeigt sich authentisch und bodenständig
 

Die Attraktivität von Porsche als Arbeitgeber ist ungebrochen: Das Unternehmen erhält 150.000 Bewerbungen pro Jahr und belegt regelmäßig Spitzenplätze in Arbeitgeberrankings. Ganz besonderen Wert haben bei Porsche das Wir-Gefühl und kollegiale Miteinander. Um deutlich zu machen, dass diese Werte nicht nur Lippenbekenntnisse sind, sondern wirklich gelebt werden, startet Porsche eine neue Kampagne. Damit will der Sportwagenhersteller besonders Studenten und Berufseinsteigern als authentischer Arbeitgeber den Alltag in Zuffenhausen näherbringen: ungeschminkt und bodenständig. 

Porsche Employer Branding Kampagne von Scholz & Friends

Porsche verzichtet auf gestellte Szenen, speziell ausgewählte Mitarbeiter oder Models. Mit Motiven im Reportage-Stil zeigt sie den Arbeitgeber Porsche von seiner menschlichen Seite. Die sympathischen Fotos tragen bisweilen auch selbstironische Züge. Etwa, wenn unter einem 911 nur noch die Füße eines Mitarbeiters zu sehen sind und es heißt: „Wer eine Ikone erstrahlen lässt, muss nicht selbst ins Rampenlicht.“ An anderer Stelle steht: „Sie haben eine Schwäche für schnelle Autos? Arbeiten Sie daran.“ Oder aber auch: „Autos von morgen baut man nicht mit Chefgehabe von gestern.“ 

„Wir kommen aus einer starken Position“, sagt Andreas Haffner, Vorstand für Personal- und Sozialwesen der Porsche AG, „aber längst reicht das nicht mehr aus, um die richtigen Talente für uns zu finden und langfristig an uns zu binden. Denn wir als Arbeitgeber werden zumeist über unsere tollen Sportwagen definiert, die vor allem Pres-tige und finanziellen Erfolg verheißen. Diese vereinfachte Sichtweise wird aber Porsche als Arbeitgeber nicht gerecht.“ 

Grundlage der neuen Kampagne ist das 2017 von mehr als 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus allen Bereichen – und unter Einbeziehung der Arbeitnehmervertre-tung – weiterentwickelte Kulturleitbild. Seine zentralen Werte sind „Pioniergeist, Herzblut, Sportlichkeit und eine Familie“. Diese Werte spiegeln das Selbstverständnis der Porscheaner wider. 

 

Die Kampagne, entwickelt von Scholz & Friends Berlin und aufgenommen von der schottischen Fotografin Jane Stockdale, bezieht neben umfangreichen Online-Maß-nahmen sowohl den Printbereich mit ein als auch großflächige Werbung, unter anderem in München, Berlin, Hamburg, Köln oder Stuttgart. Vier Interviewfilme, die inhouse durch Scholz & Friends umgesetzt wurden und nahtlos an das Bildkonzept anknüpfen, lassen die Protagonisten zu Wort kommen und begleiten die Kampagne auf den sozialen Medien sowie im Porsche Newsroom. 

 

Strategie: Malte Fischer, Elisabeth Gutmann
Beratung: David Krempel, Nina Stegmann
Kreation: Robert Krause, Jörg Waschescio, Ralf Schröder, Berthold Brodowski, Felix John
FFF: Nele Siegl, Daniel Klessig, Moritz Scharl
DoP: Daniel Klessig
Art Buying: Kerstin Mende, Joana Strohfahrt
Fotografin: Jane Stockdale
Produktion: Halal Productions
Post-Produktion: metagate

Weitere News

Brigitte Fuchs, Geschäftsführerin von Scholz & Friends Düsseldorf

Neue Leadagentur für die Landesregierung NRW

31. Januar 2019

Scholz & Friends Düsseldorf startet mit dem Gewinn von zwei Kommunikationspaketen der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen in das neue Jahr. Ab sofort ist Scholz & Friends Leadagentur und Social Media Agentur der Staatskanzlei.

Weiterlesen
Heiko Kunert, DBSV, Bird-Box-Challenge

Der Blinde mit der Augenbinde

25. Januar 2019

Die Bird-Box-Challenge ist gerade der Social Media Trend. Unter blinden und sehbehinderten Menschen wird sie jedoch kontrovers diskutiert. Eine Video-Reihe vom Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband soll Hype Hoppern jetzt die Augen öffnen und sie für die lebenslange Challenge sensibilisieren, mit der blinde Menschen im wahren Leben konfrontiert sind.

Weiterlesen
Silver Spitfire

IWC Schaffhausen und Scholz & Friends feiern die „Silver Spitfire“

23. Januar 2019

Im August 2019 starten die beiden Piloten Steve Boultbee-Brooks und Matt Jones in einer restaurierten Spitfire aus dem Jahr 1943 zu einem Rekordflug um die Welt. Der Luxusuhren Hersteller IWC Schaffhausen begleitet den „Longest Flight“ als Partner und widmet den Piloten und der Spitfire Maschine eine neue Uhren Kollektion.

Weiterlesen