Ein leiser Weihnachtsfilm für Deutschlands Pflegekräfte

Kampagne
Ein leiser Weihnachtsfilm für Deutschlands Pflegekräfte
 

Pflege ist mehr als ein Beruf – das zeigt das Bundesministerium für Gesundheit mit einem emotionalen Kurzfilm kurz vor Weihnachten. Der Film ist ab sofort online und für mehrere Wochen in den Kinos zu sehen. Scholz & Friends Berlin startet damit für das Bundesgesundheitsministerium die werbliche Kommunikation zum Wert der Pflegeberufe. Hintergrund ist das Pflegepersonalstärkungsgesetz, das ab 1. Januar 2019 greift und dazu beiträgt, den Pflegeberuf in Deutschland attraktiver zu machen.

 

Der knapp zweieinhalb minütige Kurzfilm erzählt die Geschichte eines alten Mannes und einer jungen Pflegerin, die ihm mit einer kleinen Geste kurz vor Weihnachten eine große Freude macht. Für diesen „Weihnachtsspot“ der leisen Töne konnte Scholz & Friends in kurzer Zeit ein renommiertes künstlerisches Team zusammenstellen. Spielfilm-Regisseur Alain Gsponer (u.a. „Lila, lila“, „Heidi“) brachte dazu zwei Generationen Schauspieler vor die Kamera: den Theater- und Fernsehschauspieler Horst Westphal (89 J. u.a. „Wolke 9“ von Andreas Dresen) und Schauspielerin Laura Berlin (28 J.).

Oliver Handlos, Kreativgeschäftsführer bei Scholz & Friends: „Wir wollten ohne Kitsch und falschen Pathos einen Film schaffen, der die Leistung der Pflegenden ins öffentliche Bewusstsein hebt. Dieser ‚Weihnachtsspot’ verkauft nichts, sondern berührt mit einem hochrelevanten Thema.“

„Für das Bundesgesundheitsministerium ist es wichtig, die gesellschaftliche Wertschätzung und Attraktivität des Berufs zu steigern“, sagt Dr. Daniel Völker, Geschäftsleitung Scholz & Friends Agenda. „Im Austausch mit Pflegekräften kam immer wieder heraus, dass gerade die kleinen Momente mit den Pflegebedürftigen sinnstiftend und motivierend sind, das wird mit dem Film der Kern der Kommunikation.“

Laura Berlin spielt eine junge Pflegerin, die in den Tagen vor Weihnachten einen feinen Blick für die Sehnsucht des alten Mannes hat. Sie hat sich mit einer Pflegekraft auf die Rolle vorbereitet und gefreut, mit dem Film ein Zeichen für den Pflegeberuf setzen zu können: „Ich würde sagen, es ist sicher ein harter, aber sehr erfüllender Beruf. Denn das, was man gibt, bekommt man doppelt zurück.“

Der Film „Mehr als ein Beruf“ eröffnet die Kommunikation des BMG zu den Pflegeberufen. Er ist zusammen mit einem Making-of unter www.bundesgesundheitsministerium.de sowie bei YouTube, in Sozialen Medien und im Kino zu sehen. Mit flankierenden Anzeigen in Print und Digital informiert das Ministerium zu den Neuerungen in der Pflege und den Plänen für 2019.

 

CREDITS

Agentur: Scholz & Friends Berlin
Geschäftsführung: Stefan Wegner
Kreation: Oliver Handlos (Geschäftsführer Kreation), Dr. Daniel Völker
Beratung: Dr. Daniel Völker, Birgit Hackl, Joana Bosse
FFF: Agostino de Martino, Kristin Ammon, David Voss

Schauspieler: Laura Berlin, Horst Westphal
Regie: Alain Gsponer
Kamera: Kristian Leschner
Schnitt: Hannes Andresen
Musik: YouGuys Music (Fritz Rating, Niels Zuiderhoek, Simon Gitsels)
Produktion: Soup Film, Ada Zuiderhoek, Kerstin von Kieseritzky, Sylvie Knetsch
Postproduktion: Paul Schwabe Digital Production, Studio Funk Berlin

Kreation Anzeige: Michael Winterhagen (CD), Amadeus Fronk (AD), Sheryl Ann Hartmann
Foto: Tino Pohlmann
EBV: Sascha Kopatsch
Making-of: Emmy Zimmermann, Alexander Zimmermann

Weitere News

Scholz & Friends Trademarks ist Preisträger des iF DESIGN AWARD 2018

18. März 2019

Scholz & Friends Trademarks hat den diesjährigen iF DESIGN AWARD gewonnen und zählt somit zu den Preisträgern des weltweit renommierten Design-Labels. Prämiert wurde Guerdon Champagne in der Disziplin Packaging, Kategorie Beverages. Der iF DESIGN AWARD wird einmal im Jahr von der weltweit ältesten unabhängigen Designinstitution, der iF International Forum Design GmbH in Hannover, vergeben.

Weiterlesen

Jan David Sutthoff ist neuer Chief Editor

12. März 2019

Jan David Sutthoff (31) hat sich der Kommunikationsagentur Scholz & Friends Berlin angeschlossen. Für das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) verantwortet er als Chief Editor alle redaktionellen Inhalte und das Content Marketing für Website & Social Media. Außerdem soll er beratend auch bei anderen Kunden seine Erfahrungen in den Feldern Digital und Content einbringen. 

Weiterlesen

Die toom-Eigenmarke im skurrilen Belastungstest

11. März 2019

toom hat mehr als 14.000 Eigenmarken-Produkte im Sortiment. Bevor eines dieser Produkte in die Baumarktregale kommt, wurde es bereits von diversen Testinstituten, wie z.B. dem TÜV Rheinland, ausgiebig auf Herz und Nieren geprüft. Das klingt trocken, ernst und spröde? Keineswegs: Der Blick von Scholz & Friends hinter die Kulissen der Prüfinstitute zeigt eine unterhaltsam kuriose Welt.

Weiterlesen