NACHHALTIG. FAIR. GUT.

Dibella forciert die B2B-Vermarktung nachhaltiger Hoteltextilien

NACHHALTIG. FAIR. GUT.
 

Dibella vertreibt sogenannte Objekttextilien für Hotels und Krankenhäuser im B2B-Bereich. Scholz & Friends Reputation entwickelte gemeinsam mit den Grafik-Experten der Agentur eine Infografik zum sozialen und ökologischen Mehrwert der Dibella-Textilien. Diese stellt die textile Wertschöpfungskette in verschiedenen Stufen dar.

Als B2B-Unternehmen hat Dibella keinen direkten Kontakt zu Hotelgästen oder Krankenhauspatienten. Das Unternehmen verkauft seine Textilien an Großwäschereien, dem sogenannten Textilservice, der Leasing-Modelle am Markt anbietet. Über die Infografik versetzt Dibella nun den Textilservice und Hotels in die Lage, angemessen und informativ über den Wert nachhaltiger Textilien zu kommunizieren.

 

Zielgruppengerechte Adaptionen der Infografik

Verschiedene Spezifikationen und Formate der Infografik wurden entwickelt und umgesetzt. Für B2B-Geschäftspartner wurde sie als A2-Poster umgesetzt, das sich über Sticker mit Hotel- und Wäscherei-Logos personalisieren lässt. Für Hotelgäste wurde eine Klappkarte entwickelt, die im Hotelzimmer über den sozialen und ökologischen Mehrwert der Textilien informiert und Spenden für einen neu geschaffenen, gemeinnützigen „GoodCotton-Fonds“ ermöglicht. Für Vertriebsaktionen entwickelte Scholz & Friends Aufkleber, die einen Ausschnitt der Infografik zeigen. Für Messepräsentationen wurde eine Stoffbanderole produziert, die Messebesuchern die Wertschöpfungskette vermittelt.